Der kleine Maulwurf im Garten, auf unseren Wiesen- und Parkanlagen

Der kleine Maulwurf im Garten, auf unseren Wiesen- und Parkanlagen

Der kleine Maulwurf ist seit langem ein ständiger und hartnäckiger Bewohner, der sich nur selten von seinem besiedelten Stammplatz vertreiben lässt. Für den putzigen, schwarzen und kleinen Maulwurf in unseren Gärten sind dies ideale Lebensbedingungen im Vergleich zu nicht bewirtschafteten Landflächen- und Wäldern aller Art.
Die Voraussetzungen sind sehr günstig, Nahrung ist reichlich vorhanden und um seine Feinde wie zum Beispiel:
Hermelin, Mauswiesel, Igel, Fuchs, Storch, Bussard, Dachs, Kauz, Eule, Turmfalke etc. braucht der kleine Maulwurf sich in den umzäunten Anlagen nicht zu fürchten.

Es sei denn, dem Gartenfreund oder Eigenheimbesitzer wird es mit der Zeit zu lästig, die ständig neu angelegten Gänge und frischen Maulwurfhügel, durch intensive Zeit- und Kostenaufwendungen einzuebnen, oder zu entfernen.

Der kleine Maulwurf und seine Speisekarte

Der Regenwurm ist zu über 70% die Lieblingsspeise vom kleinen Maulwurf, gefolgt von ca. 20% an Insektenlarven und die restlichen 10% bilden Insekten wie: Käfer, Schnecken, Tausendfüßler und anderen Kleintieren, von denen einige als Schädlinge bekannt sind. Pro Tag verspeist der kleine Maulwurf etwa 30 bis 130 Gramm an tierischer Nahrung, das sind ca. 50 bis über 100% seines eigenen Körpergewichtes. Pflanzliche Nahrung wird verschmäht.

Wodurch wird der kleine Maulwurf zum Schädling?

Auf der Jagd nach seiner Lieblingsspeise, durchkämmt der kleine Maulwurf bis zu 648 m² in den oberen tierischen Bodenschichten, hinterlässt Röhren bis zu zwei Kilometer Länge, je nach Bodenbeschaffenheit, dabei werden Beete, Fußwege und Rasenflächen unterwühlt und durchlöchert. An Hügeln und Böschungen kommt es dadurch zu Errosionsschäden, Pflanzenwurzeln verlieren die Verbindung zur Erde, werden in ihrem Wachstum gestört, reißen ab oder verkümmern und sterben ab.

Beim Begehen der Fußwege geben diese nach, bilden Löcher und es kommt zu Stolperunfällen.

Diese, durch den kleinen Maulwurf verursacht Schäden müssen wieder beseitigt und neue Beete angepflanzt werden, was für den Garteninhaber mit viel Arbeit und Kosten verbunden ist.
Dadurch wird der kleine Maulwurf zum Schädling auf unseren Garten- und Wiesenanlagen.

Die Maulwurf verbreitung

In den letzten Jahren hat der kleine Maulwurf, sich schlagartig, in unseren Grünanlagen vermehrt. Viele Grundstückbesitzer möchten, dass der kleine Maulwurf am liebsten von jetzt auf gleich verschwindet.
Aus Erfahrung wissen die meisten nicht, wie schwer die Bekämpfung ist und was man alles dabei beachten muss.

  • Der kleine Maulwurf steht unter Naturschutz
  • Das Töten von Maulwürfen ist gesetzlich verboten
  • Verstöße gegen das Bundesnaturschutz-Gesetz (BNatSchG) werden mit Freiheitsstrafe zwischen 3 und 5 Jahren oder mit Geldstrafen belegt
  • Hinzu kommt das nicht jedes Maulwurf-Vertreibungsmittel seinen Zweck erfüllt

Die meisten Menschen mit Maulwurfproblem wissen noch nicht, dass der kleine Maulwurf sich nur vertreiben lässt, wenn man den richtigen Strategieplan zur Maulwurf-Vertreibung anwendet und nicht einfach darauflos mit der Maulwurfvertreibung beginnt.

Mehr darüber erfahren Sie, wenn Sie hier klicken.

Sie haben selbst ein Maulwurfproblem?

Schreiben Sie mir, über Ihr persönliches Maulwurfproblem, an die Emailadresse: info@maulwurf24.com oder info@bre-weiss.de. Jede Frage wird von mir persönlich beantwortet, sogar Tips und Tricks zur Maulwurfvertreibung erhalten Sie von mir kostenlos.

Hat Ihnen der Artikel gefallen, schreiben Sie darüber einen Komentar, meine Blogger und ich, würden uns sehr darüber freuen.

Herzliche Grüße
Ihr Maulwurfexperte
Karl-Heinz Weiss
Das könnte Sie auch interessieren
1. <a href=“http://www.tuerkei-yachtcharter.de“>Türkei Yachtcharter</a>

http://www.maulwurfverdufter24.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.