ab 12.2014 Maulwurf Spritze Rasen CD

Die Maulwurf-Befallsermittlung

Die Maulwurf-Befallsermittlung

Was ist das?
Die Maulwurf-Befallsermittlung ist die erste Anwendungs-Methode die eingesetzt werden muss, bevor man mit der Maulwurf-Bekämpfung und -Vertreibung beginnt. Dadurch stellt man fest, ob sich im Röhren-Tunnelsystem, in Ihrem Garten sich ein Maulwurf oder eine Wühlmaus befindet.
Erst danach kann man zu 100% gezielt die Tierart bekämpfen, weil jede mit unterschiedlichen Bekämpfungsmitteln und Strategieplänen bekämpft werden muss. Weiterlesen

1

Mittel gegen Maulwuerfe, die nicht helfen

Mittel gegen Maulwuerfe, die nicht helfen

 

Seit Jahrzehnten kursiert unter Gartenfreunden, Eigenheimbesitzern und Gärtnern der Mythos, dass die nachfolgend aufgelisteten und nach unterschiedlichen Verarbeitungsprozessen und Methoden auf dem Boden verteilt, oder vergrabenen Mittel gegen Maulwuerfe helfen würden, den Maulwurf vom befallenen Grundstück zu vertreiben. Weiterlesen

Der Maulwurf und seine Merkmale

Der Maulwurf und seine Merkmale

Im europäischen Raum paart sich der Maulwurf in der Zeit, von Mitte Februar bis Mitte Mai. Die Tragezeit der Maulwurfmutter beträgt etwa 4 Wochen und die Nachwuchsanzahl ist abhängig vom aktuellen Nahrungsangebot und sie liegt zwischen drei bis sechs Jungtiere pro Jahr.  Weiterlesen

Maulwurf Steckbrief

Maulwurf Steckbrief (Talpa europaea)

Wie wir den Maulwurf kennen, ist er in Europa beheimatet und gehört zur Gruppe der Säugetiere. Als einziges Säugetier, hat er sich an die Lebensbedingungen im Erdboden angepasst.
Er lebt in den oberen, tierischen Bodenschichten, kann aber bei Nahrungsengpässen, je nach Bodenbeschaffenheit, bis zu vier Meter Bodentiefe, seiner Nahrung nachjagen. Weiterlesen

Der kleine Maulwurf im Garten, auf unseren Wiesen- und Parkanlagen

Der kleine Maulwurf im Garten, auf unseren Wiesen- und Parkanlagen

Der kleine Maulwurf ist seit langem ein ständiger und hartnäckiger Bewohner, der sich nur selten von seinem besiedelten Stammplatz vertreiben lässt. Für den putzigen, schwarzen und kleinen Maulwurf in unseren Gärten sind dies ideale Lebensbedingungen im Vergleich zu nicht bewirtschafteten Landflächen- und Wäldern aller Art.
Die Voraussetzungen sind sehr günstig, Nahrung ist reichlich vorhanden und um seine Feinde wie zum Beispiel:
Hermelin, Mauswiesel, Igel, Fuchs, Storch, Bussard, Dachs, Kauz, Eule, Turmfalke etc. braucht der kleine Maulwurf sich in den umzäunten Anlagen nicht zu fürchten. Weiterlesen