Wollen auch Sie, erfolgreich und langfristig den Maulwurf aus dem Garten vertreiben?

Wie ist es Ihnen ergangen?
Was haben Sie nicht alles unternommen, um den kleinen unermüdlich arbeitenden Erdwühler und Gartenbesetzer von Ihrem Grundstück zu vertreiben?

Wenn Sie die monatelangen Erfahrungen, mit den unterschiedlichsten eingesetzten Vertreibungsmitteln und Vertreibungsplänen dokumentieren müssten, die Ihnen nur Misserfolge einbrachten, könnten Sie sicher einige Bücher darüber schreiben?

Das Problem dabei wäre nur, dass Ihre Bücher doch niemand lesen würde.
Wer liest schon gerne etwas über Maulwurfbekämpfung-Misserfolge?

Ich hingegen hatte mich entschlossen, nur ein Buch, einen Ratgeber über meine erfolgreiche Maulwurf-Bekämpfung und -Vertreibung zu schreiben, welcher bereits sehr vielen Gartenfreunden mit Maulwurfproblem geholfen hat und weiterhin, auch Ihnen, helfen wird.

In meinem Maulwurfbekämpfer Ratgeber stehen sehr wertvolle Tipps, Anregungen und die erfolgreichsten Strategiepläne mit Zeichnungen und Bilder:

  • zur Maulwurfbekämpfung und -Vertreibung
  • zum Vorbeugenden Einsatz mit dem Maulwurf-Verdufter Geruchvergrämer,
    mit ihm verhindern auch Sie von Anfang an, den Maulwurfbefall auf Ihrem Grundstück
  • und dem kinderleicht zu erstellenden eigenen Geruchsvergrämer nach meiner Originalrezeptur, dem Maulwurf-Verdufter Geruchvergrämer, um Abwehrmaßnahmen eines bevorstehenden Maulwurfbefalls, für immer zu verhindern.

Hier einige Erfahrungen an Sie

  1. Kaum ein Grundstück, dass in der Nähe von bewirtschafteten Äckern und Wiesen oder in der Nähe von Seen, Bächen, Flüssen, Auen oder -Wäldern angesiedelt ist, lässt sich ständig Maulwurf frei halten.
    Es sei denn, Sie wollen einem Befall vorbeugen, dann sollten Sie laufende Befallskontrollen sowie Bekämpfungs-, Vertreibungs- und Abwehrmaßnahmen ergreifen.

  2. Sie gehören zu den Gartenfreunden die sich sagen, die Maulwurfbekämpfung gehört ebenso zur Gartenarbeit, wie die ständige Unkrautbekämpfung.
    Sobald Sie eine Maulwurfzuwanderung erkennen, fangen sie sofort mit der Maulwurf-Bekämpfung und -Vertreibung an.
    Sie haben dadurch den geringsten Arbeits-, Zeit- und Kostenaufwand, somit auch den geringsten Ärger, mit dem kleinen Erdwühler und Erdeaufwerfer.
    Das wirkt sich natürlich auch positiv auf die umliegenden Nachbargärten aus, wenn gleichzeitig eine gründliche nachbarschaftliche Bekämpfungs- und Vertreibungsaktion eingeleitet wird.
  3. Unter uns gibt es aber auch Gartenfreunde, denen es nichts ausmacht einem oder mehreren Maulwürfen Asyl zu gewähren. In diesen Fällen steht die Tierliebe, der Arten- und Naturschutz an erster Stelle.
    Dabei sollte man bedenken, der Maulwurf hört nicht vor dem nächsten Gartenzaun auf, seine Nahrungsquelle zu suchen und seine Vermehrung einzustellen.

Bei Ihrer Arbeit, den Maulwurf aus dem Garten vertreiben, wünsche ich viel Erfolg

Möchten auch Sie über Ihre eigene Maulwurfgeschichte, in diesem Blog berichten?

Hier können Sie darüber schreiben, ich garantiere Ihnen, alle niedergeschriebenen Beiträge über Ihre Maulwurferfahrungen werden gelesen, ob es sich um Erfolge oder Misserfolge oder sonstige Maulwurfgeschichten handelt.

Aufruf zur Mitwirkung an diesem Blog

Schreiben Sie Ihre Geschichte in der Form eines Artikels, noch besser mit einigen selbstgemachten Bildern, wenn möglich. Ich bin gerne bereit, sie in diesem Blog zu veröffentlichen. Meine Blogger und ich sind sehr gespannt auf Ihren Artikel.

Herzliche Grüße

Ihr Maulwurfexperte

Karl-Heinz Weiss

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.